Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Aspects GmbH

Allgemeines

  • Folgende Bedingungen bilden einen integrierenden Bestandteil aller Verträge mit der Aspects GmbH. Änderungen und Ergänzungen bedürfen der schriftlichen Form.

  • Abweichende Bestimmungen des Kunden sind nur gültig, soweit sie von der Aspects GmbH ausdrücklich und schriftlich bestätigt werden.

Offerten

  • Die Offerten der Aspects GmbH sind gemäss den Angaben in den Offerten zeitlich befristet.
    Wo keine Frist angegeben ist, gelten die dispositiven Gesetzesnormen des Schweizerischen Obligationenrechts.

  • Ohne ein schriftlich festgelegtes Kostendach sind Preisänderungen vorbehalten.

Widerruf

  • Bei Auftragswiderruf von Seiten des Kunden sind bereits entstandene Kosten von diesem zu übernehmen, insbesondere bestelltes Material.

Bereitstellungs- und Zugangsgewährungspflicht

  • Der Kunde stellt der Aspects GmbH kostenlos alle nötigen Informationen, Einrichtungen sowie auch die sonst erforderliche Unterstützung zur Erbringung der vertraglich oder mündlich vereinbarten Dienstleistungen rechtzeitig zur Verfügung.

  • Der Kunde stellt ausreichenden Zugriff und Verfügbarkeit auf die der Aufgabenstellung entsprechenden Systemumgebung sicher, also Zugriff auf alle nötigen Softwaremedien, Lizenzschlüssel, Dokumentationen, Passwörter, Liste der auszuführenden Arbeiten und Hardwareperipherie wie Router, Switches, Netzteile, Drucker etc. Im Zweifelsfall empfiehlt es sich dies detailliert mit der Aspects GmbH abzusprechen.

  • Der Kunde gewährt den Mitarbeitern der Aspects GmbH das Zutrittsrecht zu den Räumlichkeiten, welche für die Erfüllung der Dienstleistungen nötig sind.

Ansprechpartner

  • Der Kunde ernennt gegenüber der Aspects GmbH mindestens einen ermächtigten Ansprechpartner zur Vornahme verbindlicher Entscheidungen und Anweisungen.

Sorgfaltspflicht des Kunden

  • Der Kunde ist für die Sicherung seiner Daten und dem verantwortungsvollen Umgang mit Passwörtern verantwortlich.

  • Ist Ausfallssicherheit wichtig, muss der Kunde obige Kriterien erfüllen und auch über eine Umgebung mit redundanten Geräten, UPS, Backuprestores, Firewalls, SLA’s etc. verfügen.

Lizenzen, Nutzungsrecht und Geistiges Eigentum

  • Der Kunde ist verpflichtet, eine korrekte Lizenzierung der von ihm verwendeten Software vorzunehmen, Nutzeranzahl etc. Die Aspects GmbH übernimmt ausdrücklich keine Haftung für fehlende Nutzungslizenzen und wird den Missbrauch eigener Softwarelizenzen aktiv verfolgen.

  • Die Aspects GmbH ist ausdrücklich berechtigt, Arbeitsresultate aus dem Auftragsverhältins mit dem Kunden anderweitig weiter zu verwenden.

  • Dokumentationen der Aspects GmbH stehen dem Kunden lediglich in Papierform zu.

  • Der Kunde muss sich an die Nutzungs- und Lizenzbedingungen der eingesetzten Software und Hardware halten. Er erhält nur ein einfaches, nicht ein ausschliessliches Nutzungsrecht der Software.Sämtliche Software darf nur auf einem Arbeitsplatz pro Lizenz eingesetzt werden. Ausnahmen, inbesondere die Nutzung im Netzwerk, müssen explizit in den Nutzungsbedingungen des Herstellers erwähnt sein.

  • Der Kunde wird die Aspects GmbH unverzüglich über von Dritten behauptete Schutzrechtsverletzungen informieren. Die Aspects GmbH ist berechtigt, die Rechtsverteidigung der Kunden auf eigene Kosten zu übernehmen. Bei von der Aspects GmbH überlassener Standardsoftware von Drittherstellern tritt die Aspects GmbH auf Verlangen alle Gewährleistungs- und Schadensersatzansprüche gegen Hersteller und Vorlieferanten ab.

  • Ideen, Konzepte, Erfahrungen und Methoden in Bezug auf die Informatikverarbeitung, welche bei der Erbringung von Dienstleistungen durch Mitarbeiter der Aspects GmbH entwickelt worden sind, gehören der Aspects GmbH. Diese räumt dem Kunden lediglich ein Nutzungsrecht ein.

Mitarbeiter der Aspects GmbH

  • Die Mitarbeiter der Aspects GmbH unterstützen den Kunden durch ihre Kenntnisse und Erfahrungen hinsichtlich Informatik-, Telekommunikations- und Organisationsbelangen.

  • Die Aspects GmbH ist bemüht, für die Dauer des jeweiligen Einzelauftrages, dem Kunden definierte Mitarbeiter zur Verfügung zu stellen, behält sich jedoch vor, diese durch entsprechend qualifizierte Mitarbeiter zu ersetzen.

  • Die Aspects GmbH ist berechtigt, nach vorheriger Absprache mit dem Kunden, zur Ausführung von Dienstleistungen fachkundige Dritte beizuziehen.

Geheimhaltungspflicht

  • Die Aspects GmbH ist verpflichtet, Daten des Kunden vertraulich zu behandeln.

  • Die Pflicht zur vertraulichen Behandlung besteht über die Dauer des Vertrages hinaus.

  • Die Pflicht zur vertraulichen Behandlung besteht nicht oder entfällt, wenn diese Daten allgemein bekannt oder zugänglich, der Aspects GmbH oder ihren Mitarbeitern schon vor Mitteilung durch den Kunden bekannt, oder der Aspects GmbH oder ihren Mitarbeitern zu irgendeinem Zeitpunkt von einem berechtigten Dritten ohne Geheimhaltungsverpflichtung offenbart oder zugänglich gemacht worden sind.

Termine

  • Bei Terminen unter einem vollen Arbeitstag, können andere Verpflichtungen an diesem Tag zu Verzögerungen führen. Diese dürfen aber die Vereinbarungen in SLA, Wartungsverträgen etc. nicht übersteigen.

  • Bei Kunden ohne SLA können Terminabsagen zugunsten eines SLA-Notfalleinsatzes vorkommen.

Arbeitszeiten

  • Unsere Bürozeiten sind von Montag bis Freitag, von 9:00 bis 12:00 undvon 13:00 bis 18:00 Uhr, unter Berücksichtigung der gesetzlichen Feiertage.

  • Einsätze vor 7:00 Uhr und nach 20:00 Uhr unterliegen Sonderansätzen.

  • Die Zeitdauer welche ein Mitarbeiter der Aspects GmbH für den Kunden arbeitet, bzw. zur Verfügung steht, gilt als Arbeitszeit.

  • Fahrten vom Standort der Aspects GmbH zum Arbeitsort gelten in der Regel als Arbeitszeit, es sei denn, anderweitige Vereinbarungen sind schriftlich festgehalten worden.

Haftung

  • Für direkte Schäden, die bei Erfüllung dieses Auftrages von der Aspects GmbH schuldhaft verursacht werden, haftet die Aspects GmbH höchstens in der Höhe der in diesem Vertrag erhobenen Gebühren.

  • Die Aspects GmbH haftet jedoch nicht für indirekte, mittelbare oder Folgeschäden wie entgangener Gewinn, Datenverlust, Wiederherstellung von zerstörten Daten, etc. sowie Ansprüchen Dritter oder Schäden aus der Nichterfüllung von vertraglichen Verpflichtungen des Kunden.

  • Für die Fälle der anfänglichen Unmöglichkeit haftet die Aspects GmbH nur, wenn ihr das Leistungshindernis bekannt war oder die Unkenntnis auf grober Fahrlässigkeit beruht.

  • Soweit die Haftung der Aspects GmbH ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung ihrer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

  • Die Verjährungsfrist für Ansprüche auf Schadensersatz gegen die Aspects GmbH beträgt ein Jahr, gerechnet ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn, ausgenommen solche aus unerlaubten Handlungen

Preise

  • Alle Preisangaben verstehen sich exkl. MWSt.

  • Sofern nicht schriftlich etwas anderes vereinbart wurde, sind Preisänderungen speziell bei Warenlieferungen vorbehalten.

  • Generell gelten Tarife laut aktueller Tarifliste für die Dauer eines Jahres, Tarifänderungen danach sind vorbehalten.

  • Die jeweiligen Ansätze für Dienstleistungen entsprechen den zum Zeitpunkt der Unterzeichnung des Auftrages gültigen Tarife der Aspects GmbH.Werden zusätzliche Aufwendungen durch Gründe verursacht, die der Kunde zu vertreten hat oder durch unvorhersehbare Mehrleistungen seitens der Aspects GmbH, so können diese zusätzlich in Rechnung gestellt werden.

  • Reise- und Unterkunftsauslagen werden nach Aufwand in Rechnung gestellt, es sei denn, anderweitige Regelungen sind schriftlich definiert worden.

  • Der Kunde und die Aspects GmbH vereinbaren, gegenseitig nur schriftlich anerkannte oder gerichtlich festgestellte Gegenforderungen zu verrechnen.

Zahlungsbedingungen

  • Vom Kunden bestellte Werke (Hardware, Software und Dienstleitungen) sind zu einem Drittel bei Bestellung, einem zweiten Drittel bei Lieferung und dem letzten Drittel bei Abnahme geschuldet.

  • Die Rechnungsstellung für Dienstleistungen erfolgt monatlich gemäss den von der Aspects GmbH erstellten Stundenrapporten, sofern nicht schriftlich andere Bedingungen vereinbart worden sind.

  • Alle Rechnungen sind gemäss den Angaben auf den Fakturen zahlbar, sofern nicht schriftlich andere Zahlungsbedingungen vereinbart worden sind.

Warenlieferungen

  • Für Umfang und Ausführung der Lieferung ist die Auftragsbestätigung massgebend. Leistungen, die nicht darin enthalten sind, werden zusätzlich verrechnet.

  • Teillieferungen durch Aspects GmbH sind zulässig und werden in Rechnung gestellt.

  • Konstruktionsänderungen gegenüber der Bestellung sind zulässig, sofern die Produkte die gleichen Funktionen erfüllen. Der Lieferant hat jedoch keine Verpflichtung, solche Konstruktionsänderungen auch an bereits gelieferten Produkten vorzunehmen.

  • Falsche oder defekte Lieferungen sind innert 5 Tagen beim Spediteur (Bahn, Post, etc.) wie auch beim Lieferanten anzuzeigen. Für

  • Warenrücksendungen, sei es bei Reparaturen oder bei Falschsendungen, haftet der Kunde bis zum Eintreffen beim Lieferanten.Warenrücksendungen dürfen nur in der Originalverpackung erfolgen.

  • Sofern nicht schriftlich etwas anderes vereinbart wurde, sind Termine und Lieferfristen unverbindlich. Die Angabe bestimmter Lieferfristen und Liefertermine durch Aspects GmbH steht unter dem Vorbehalt der richtigen und rechtzeitigen Belieferung durch Zulieferanten und Hersteller.

  • Wenn der Käufer nach Ablauf einer ihm gesetzten Nachfrist die Annahme der Liefergegenstände verweigert, kann die Aspects GmbH die Erfüllung des Vertrages verweigern und Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen. Die Aspects GmbH ist berechtigt, als Schadensersatz wahlweise entweder pauschal 25% des vereinbarten Kaufpreises oder den Ersatz des effektiv entstandenen Schadens vom Käufer zu fordern.

Gewährleistung, Retouren, Reparaturen

  • Die Gewährleistungspflicht beginnt mit dem Lieferdatum.

  • Gelieferte Ware ist vom Kunden sofort bei Erhalt auf Funktion, andere Mängel oder Mengendifferenzen zu untersuchen. Die Frist Funktionsstörungen, andere Mängel oder Mengendifferenzen zu melden beträgt maximal 4 Tage nach Erhalt. Eine Anzeige von Mängeln hat auf jeden Fall schriftlich zu erfolgen.

  • Die Gewährleistung beträgt bei Neugeräten 1 Jahr, bei Second Hand Geräten 1 Monat.

  • Bei berechtigten Mängelrügen hat die Aspects GmbH zunächst das Recht auf Nachbesserung, Ersatzlieferung oder unter Umständen auch das Recht auf Rücktritt mit Rückerstattung.

  • Es gilt Bring-in-Garantie. Fahrten werden also immer verrechnet, auch bei Garantiefällen.

  • Aufwände für Kostenvoranschläge werden ausser bei Hardware-Garantiefällen in Rechnung gestellt, insbesondere dann, wenn die Reparatur durch den Kunden nicht gewünscht wird.

  • Temporäre Ersatzgeräte müssen nicht den Standard der zu ersetzenden Geräte haben. Sie dienen nur zur notfallmässigen Überbrückung einer Reparatur- oder Austauschzeitspanne und müssen deshalb auch nur behelfsmässig ihren Dienst erfüllen.

  • Für Warenrücksendungen, sei es bei Reparaturen oder bei Falschsendungen, haftet der Kunde bis zum Eintreffen beim Lieferanten. Die Versandkosten sind vom Käufer zu tragen.

  • Der Kunde hat bei zu reparierenden Geräten dafür zu sogen, dass die sich darauf befindlichen Daten, durch Kopien (Backups) vor einem Reparatureingriff gesichert wurden. Backups sind Sache des Kunden und die Aspects GmbH ist nicht haftbar für verlorene Daten.

  • Durch den Austausch von Teilen, Baugruppen oder ganzen Geräten treten keine neuen Gewährleistungsfristen in Kraft.

  • Die Gewährleistung auf Hard- und Software und deren Installation erlischt, wenn die Mängel auf folgende Sachverhalte zurückzuführen sind:
    – Normale Abnutzung resp. Verschleiss
    – Nichtbefolgung der Gebrauchsanweisung oder unserer Vorgaben- Wenn der Fehler durch eine von uns nicht explizit empfohlene Kombination von Hard- und Software inkl. deren Patchlevel verursacht wird
    – Unsachgemässer Umgang (Benutzung, Handhabung, Lagerung)
    – Fremdeingriff in Hard- oder Software

  • Der zeitliche Aufwand ist in jedem Fall geschuldet, insbesondere wenn:
    – der beanstandete Fehler bei der Überprüfung nicht auftritt und nachvollziehbar ist
    – bei Geräten ausserhalb der Garantie ein notwendiges Ersatzteil nicht mehr zu beschaffen ist- die Arbeitsbedingungen durch den Kunden zu verantwortenden Umstand erschwert sind- ein Gerät oder eine Installation zwar in sich funktioniert, jedoch nicht wunschgemäss in einer von uns nicht explizit empfohlenen Kundenumgebung

  • Gewährleistungsansprüche an die Aspects GmbH stehen nur dem unmittelbaren Käufer zu und sind nicht übertragbar.

Vorbehalt

  • Ein Anrecht auf eine Dokumentation besteht nur, wenn der Aufwand dafür verrechnet werden darf oder ein Projektmanagement bestellt wurde.

  • Die von der Aspects GmbH gelieferten Produkte bleiben bis zur vollumfänglichen Bezahlung des Kaufpreises Eigentum der Aspects GmbH.

  • Vor der vollen Bezahlung ist es dem Kunden nicht erlaubt, über die Produkte zu verfügen(z.B. durch Weiterverkauf oder durch Verpfändung).

Gerichtsstand / Anwendbares Recht

  • Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Zürich. Anwendbar ist schweizerisches Recht.